Neuerwerbungen der letzten 6 Wochen

Stand: 21.01.2018

Romane
"Das Haus am Alsterufer" (Michaela Jary)
"Das Mona-Lisa-Virus" (Tibor Rode)
"Solange es Schmetterlinge gibt" (Hanni Münzer)
"Lüge" (Steffen Jacobsen)
"Bühlerhöhe" (Brigitte Glaser)
"Zeugin der Toten" (Elisabeth Herrmann)
"Hinter dem Regenbogen" (Nadia Hashimi)
"Stimme der Toten" (Elisabeth Herrmann)

Kinder- und Jugendbücher
"Lesedetektive. Piratengeschichten" (Bernhard Hagemann)
"Sternenfohlen. Ein zauberhaftes Team" (linda Chapman)
"Leserabe. Der Piratenpapa" (Iris Tritsch, Silke Voigt)
"Elena 1. Gegen alle Hindernisse " (Nele Neuhaus)
"Heute bin ich Cowboy" (Anita Bijsterbosch)
"Kleines Wunder im Wald" (Carl R. Sams II & Jean Stoick)
"Sternenfohlen. Ein magisches Fest" (Linda Chapman)
"Für Hund und Katz ist auch noch Platz" (Axel Scheffler)
"Sternenfohlen. Kopf hoch, Samira" (Linda Chapman)
"Davids Welt"
"Sternenfohlen. Wolke und die Waldgeister" (Linda Chapman)
"Cars. Das Wüstenrennen" (Anne Auerbach)
"Sternenfohlen. Im Elfenland" (Linda Chapman)
"Erst ich ein Stück, dann du. Auf ins Abenteuer!" (Patricia Schröder)
"Der wilde Räuber Donnerpups. Die Räuberprüfung" (Walko)
"Kribbel Krabbel auf der Wiese" (Lorna Scobie)
"Gangsta-Oma" (David Walliams)
"Wieso? Weshalb? Warum? Profi Wissen. Fußball"
"Komm, wir spielen mit der Uhr!" (Döring)
"Stardust Wolkenpferde. Die Rettung des Zauberfohlens" (Linda Chapman)
"Fabers Schatz" (Cornelia Funke)
"Ninjago. Masters of Spinjitzu. Ninja-Legenden"

Spiele
"Keksäää! Wer zuerst mampft..." (Robert Fraga)

DVDs
"Sing"
"Trolls"

Kassetten/CDs/Hörbücher
"Bob, der Baumeister. Gib niemals auf!"
"Gregs Tagebuch 7. Dumm gelaufen!"
"Gregs Tagebuch 6. Keine Panik!"
"Der kleine König. Der Wunschbaum"

Neu bei uns im Bestand



Band 4 der Nightingale-Serie

Diese Bücher verschlingt man einfach nur. Die Zeichnung der Charaktere ist liebevoll, der Schreibstill herrlich und flüssig und anschaulich, die Geschichte so, dass man wissen will, wie es weitergeht.

Es ist das Jahr 1937, Dora, Lucy und ihre Mitschwestern sind im letzten Ausbildungsjahr und der Alltag läuft weiter alles andere als rund. Lucy und Dora haben sich seit Beginn der Ausbildung nicht verstanden. Dora, oft zu mitfühlend zu den Patienten und aus armen Verhältnissen kommend; Lucy, Tochter eines reichen Londoners, die ausgesprochen hochnäsig wirkt. Beide sind zusammen auf einer Station und beide haben privat einiges zu meistern. Dazu kommen neue Schwesternschülerinnen, wie die Schwester von Katie, die in der Anfangszeit ihre Schwierigkeiten hat. Und das neue Dienstmädchen Jess arbeitet hart daran, ihre Herkunft hinter sich zu lassen.

Wie von den Vorgängerromanen gewohnt, sind die Geschehnisse um die verschiedenen Mädchen/Frauen passend zur der Zeit geschildert. Die Ausbildung zur Krankenschwester ist sehr fordernd und die Vorschriften sind streng. Manche ist zu Beginn der Ausbildung ziemlich naiv und muss sich mit vielen Dingen arrangieren. Der Schreibstil ist weiter angenehm, trotz auch unschönen Geschehnissen bleibt eine Warmherzigkeit, die beim Lesen gefällt.

Bastei/Lübbe, Köln