Neuerwerbungen der letzten 6 Wochen

Stand: 23.02.2021

Romane
"Die Erben von Seydell, 1. Das Gestüt" (Sophie Martaler)
"Die Erben von Seydell, 2. Die Schicksalsjahre" (Sophie Martaler)
"Achtsam morden" (Karsten Dusse)
"Die App" (Arno Strobel)
"Die Frau zwischen den Welten" (Hera Lind)
"Tot bist du perfekt" (JP Delaney)
"Die Geschichte der Wolkenraths, 5. Verlust und Aufbruch" (Elke Vesper)
"Rückkehr in die Tuchvilla" (Anne Jacobs)
"Warwick-Saga, 2. Klang der Hoffnung" (Jeffrey Archer)
"Zwei fremde Leben" (Frank Goldammer)

Kinder- und Jugendbücher
"Käpt'n Sharky. Das Geheimnis der Schildkrötenkönigin"
"Conni im Schnee" (Liane Schneider)
"Liliane Susewind. Ein Hase fällt nicht auf die Nase" (Tanya Stewner)
"Wackelzahngeschichten (Bildermaus)" (Annette Moser, Sandra Reckers)
"Lustiges Taschenbuch, 38. Franz kann's" (Walt Disney)
"Vielleicht" (Kobi Yamada, Gabriella Barouch)
"Dinos. (Weshalb? Deshalb?)"
"Die Schule der magischen Tiere, 11. Wilder, wilder Wald" (Margit Auer)
"Hilfe, ich habe meine Lehrerion geschrumpft" (Sabine Ludwig)
"Gregs Tagebuch, 15. Halt mal die Luft an" (Jeff Kinney)
"Das Neinhorn" (Marc-Uwe Kling/ Astrid Henn)
"Die Erben der Animox, 6. Die Beute des Fuchses" (Aimee Carter)
"Polargebiete (Was ist Was - Erstes Lesen, Bd. 9)"
"Wale und Delfine (Was ist Was - Erstes Lesen, Bd. 1)"
"Dinosaurier (Was ist Was - Erstes Lesen, Bd. 13)"
"Wetter (Was ist Was - Erstes Lesen, Bd. 8)"
"Unsere Erde (Was ist Was - Erstes Lesen, Bd. 10)"
"Unser Körper (Was ist Was - Erstes Lesen, Bd. 14)"
"Natur entdecken (Was ist Was - Erstes Lesen, Bd. 4)"
"Eddie Fox und der Spuk von Stormy Castle" (Anke Szillat)
"Die kleine Eule findet einen Freund" (Susanne Weber, Tanja Jacobs)
"Eddie Fox und die Schüler von Stormy Castle" (Anke Szillat)

Neu bei uns im Bestand



So voll war unser Neuheitenregal
noch nie

Auch der Tisch mit den neuen Kinderbüchern ist überfüllt.

Trotz Corona geht ein Teil der Büchereiarbeit hinter den Türen weiter,
u. a. kaufen wir weiterhin neue Medien ein und machen sie ausleihfertig.
Normalerweise (zu Nicht-Coronazeiten) sind auf den abgebildeten Regalbrettern und auf dem Kinderbüchertisch nur wenige Bücher zu finden, denn fast alle Leser schauen zuerst dort, ob ein neuer Roman für sie oder ein Schmöker für die Kleinen dabei ist. Und nach einem Vierteljahr werden die NEU-Aufkleber entfernt, und die Bücher wandern an ihren Standort in den Regalen.

Jetzt waren seit über drei Monaten keine Leseratten mehr in der Bücherei und das Neuheitenregal und der Kindertisch fanden keine Beachtung. Zurzeit greifen dort fast nur die Mitarbeiter der Bücherei zu. Außerdem knibbeln wir auch zurzeit die NEU-Schildchen nicht ab, denn für die Leser werden nach Corona auch die mehr als ein Vierteljahr alten Bücher noch neu sein.

Wir freuen uns über jedes Buch, das wir samstags zu euch nach Hause bringen können - sei es ein neues oder ein älteres.